30. April 2018

Frühling im Garten und das Rezept für eine superleckere Waldmeisterbowle




Der Wonnemonat Mai ist fast da - und dazu das perfekte Wetter für die erste Maibowle des Jahres und ein leckeres Rezept mit Waldmeister gibt es hier. Wusstet Ihr das Waldmeister auch Maikraut genannt wird? Er wächst vor allem im Wald (sagt bereits der Name) und wird am besten kurz vor der Blüte geerntet, denn er eignet sich wunderbar zum Aromatisieren von Getränken.

Da sich der Frühling in diesem Jahr mit Temperaturen über 25 Grad als kleiner Sommer "verkleidet" hat, ist auch der Waldmeister in diesem Jahr ziemlich zeitig dran und so haben wir bereits die erste Maibowle vor einiger Zeit im April zusammen mit meinen Eltern getrunken. 
Eine liebe Freundin meiner Mama hatte mir extra kleine Waldmeistersträusschen mit der Post geschickt - man bekommt ihn aber auch im gut sortierten Gartencenter. Die Pflanze für diesen Blogpost habe ich übrigens beim Discounter in einer Kräuteraktion entdeckt.


Da wir heute mit Freunden ein bisschen in den Mai feiern, habe ich gestern noch eine Waldmeisterbowle angesetzt und da die erste bereits so lecker war, gibt es das Rezept jetzt hier auf dem Blog.

Als Zutaten für die Waldmeisterbowle benötigt ihr:

1 SträuschenWaldmeister und einige Spitzen zur Dekoration 
1 Flasche Weisswein
1 Flasche Sekt
30-50g Zucker (je nach Geschmack)
2-3 Zitronen und etwas Zitronenabrieb
Sprudelwasser (wer etwas leichter mag)


Zunächst zupft man einige Zweige Waldmeister, wäscht diese und bindet sie mit einer Schnur zu einem kleinen Bündel. 
Dann gibt es mehrere Wege, die Bowle anzusetzen - mir leuchtet der Weg, erst eine "Essenz" zu erstellen mehr ein, da ich im Anschluss erst mit den gekühlten Getränken aufgiesse und somit die Bowle beim Servieren richtig schön kalt ist.

Dazu gebe ich Zucker (je nach Geschmack 30 - 50g) in ein kleines Gefäss, füge etwas Zitronenabrieb dazu und fülle dieses mit 250ml Weisswein auf. Anschliessend hänge ich das Waldmeistersträusschen hinein, zerdrücke die Zweige etwas mit einem Löffel und lasse es eine Stunde ziehen. 

Eine liebe Followerin auf Instagram hat mir (als ich die erste Bowle ansetzen wollte und dies in den Insta Stories dokumentiert habe) den Hinweis gegeben, dass man Waldmeister nicht länger als maximal eine Stunde (vor der Blüte) ziehen lassen soll, weil man sonst Kopfweh riskiert. Denn Waldmeister enthält Cumarin, was zwar einerseits beschwingt und in geringer Dosis bei Kopfweh und Migräne helfen kann, aber in höherer Dosis kann eben genau das Gegenteil passieren. 
Anfangs war ich etwas skeptisch, da ich mir nicht vorstellen konnte, das das Aroma so schnell abgegeben wird, aber es funktioniert tatsächlich ganz wunderbar.

Nach einer Stunde entnehme ich also das Waldmeister-Sträusschen und gebe das entstandene Konzentrat in ein Bowlegefäss (bei uns im Einsatz das gute alte Bowle-Gefäss meiner Mama) und giesse mit der restlichen gut gekühlten Flasche Weisswein und einer Flasche Sekt auf.
Dazu dekoriere ich einige Scheiben Zitrone und Waldmeisterspitzen. Wer möchte, kann die Bowle auch etwas mit Sodawasser "strecken" und für alle, die es gerne süsser mögen, empfehle ich einen Schluck Sprite dazuzugeben. 
Wichtig: gut kühlen bzw. Eiswürfel bereit stellen.


Da wir heute richtig schönes Wetter in Franken haben, grillen wir später im Garten und geniessen ganz entspannt den Abend, denn morgen ist zum Glück frei. 
Naja, für mich nicht ganz, denn ich habe zurzeit ziemlich viel zu tun - nächste Woche ist schon Muttertag und es sind noch einige Bestellungen im Shop. Ausserdem habe ich Donnerstag und Freitag zum Showroom Shopping in Erlangen geöffnet. 

Jetzt muss ich allerdings schnell mit den Vorbereitungen für heute Abend beginnen und wünsche Euch einen schönen Tanz in den Mai und gutes Gelingen beim Ausprobieren des Rezeptes.

Viele liebe Grüsse

Anne

Bezugsquellen*:

Bowlegefäss: Mama (privat)
Kissenbezüge und schwarzes Plaid: HIER
Windlichter: HIER
Vase: HIER
Holztablett: HIER
Marmorbrett: HIER
Seegras-Korb: HIER
Holzspule mit Schnur: HIER

*enthält Werbung für Produkte aus dem Lieblingsidee Onlineshop und Showroom




Keine Kommentare: