26. September 2016

Herbstliches Apfel-Zimt-Tiramisu mit Amarettini

Apfelrezept

Heute gibt es ein sehr leckeres Rezept mit Äpfeln, was im Handumdrehen und ganz einfach zu machen ist.
In unserem Garten stehen drei Äpfelbäume, wovon dieses Jahr nur zwei tragen (ausgerechnet der Boskop-Apfelbaum hat eine Pause eingelegt - eigentlich schade, eignen sich seine Äpfel jdoch so besonders gut für das Füllen von so manchem Enten- oder Gänsebraten ;-)).
Glücklicherweise haben wir noch einen Südtiroler Apfelbaum und einen weiteren Minibaum, dessen Sorte ich nicht kenne, die uns eine reichliche Ernte bescheren.

Für das Backen eines Kuchens fehlte mir heute etwas die Zeit (und Lust) und so habe ich mal ein etwas improvisiertes Rezept ausprobiert, dass besonders gut in den Herbst und Winter passt.

Es gibt ein schnelles Apfel-Zimt-Tiramisu im Glas mit Amarettini - wer keine Amarettini mag, der kann das Gebäck einfach durch Cantuccini oder natürlich klassisch durch Löffelbiskuits ersetzen.

Auf Instagram in den Instagram Stories habe ich heute bereits das "Making of" nahezu live gezeigt - übrigens ein dickes Sorry an Alle, die es gesehen haben für den extrem lauten Einsatz des Rührgerätes ;-)). 

Apfel Rezept

Da wir heute (es ist Montag) keine Gäste erwarten, habe ich nur drei Portionen für uns gemacht.
Schon allein deswegen mag ich das Portionieren im Glas so gerne, weil eigentlich nie etwas übrig bleibt.

Zutaten (3 Gläser):

Äpfel (4-7 Stück je nach Grösse), 
200 ml Schlagsahne, 
3 grosse ELMascarpone, 
etwas Zimt, 
Agavensirup zum Süssen,
 1 Pckg. Vanillezucker,
Amarettini
1 Espresso (oder Kaffee)

Zunächst die Äpfel schälen und kleinschneiden. 
Auf dem Herd zwischenzeitlich einen Topf mit etwas naturtrüben Apfelsaft und Zimt erhitzen und darin dann die kleingeschnittenen Apfelstücke solange kochen, bis sie weich werden.
Dann klein stampfen und mit Agavensirup (oder Zucker) süssen und noch etwas Zimt abschmecken.
In der Zwischenzeit kann man locker einen Espresso machen und erkalten lassen. 
Dann die Schlagsahne mit 1 Pckg. Vanillezucker mit dem Rührgerät steif schlagen und wer mag, gibt der geschlagenen Sahne noch etwas Mascarpone hinzu und rührt anschliessend die Masse zu einer Creme glatt (nach Bedarf kann man natürlich noch nachsüssen).
Die Amarettini werden nun in einem Gefrierbeutel klein geklopft und in die Gläser gegeben.
Jetzt werden pro Glas ca. 2-3 Teelöffel kalter Espresso auf die zerkleinerten Amarettini geträufelt.
Als nächstes wird geschichtet - erst eine Schicht der Vanille-Sahne-Creme und darauf das Apfel-Zimt-Kompott (wer möchte, kann jetzt natürlich noch mehr Schichten "bauen").
Jetzt darf das Dessert noch etwas in den Kühlschrank.

Vor dem Servieren jedes Dessert-Glas mit einem Amarettino krönen. 

Herbstliches Apfel Rezept

Diese Apfel-Zimt-Tiramisu im Glas ist in superschnellen 10 - 15 Minuten zu machen 
(und wahrscheinlich gibt es das jetzt öfter ;-), denn wir haben noch EEEEIIIIINIGE Äpfel)...

Demnächst werde ich sicherlich auch wieder unseren Lieblings-Apfel-Pfirsichkuchen (siehe Bild) backen. 
Wenn Ihr möchtet, dann findet Ihr das Rezept dafür  HIER.

Apfelkuchen


Und nun wünsche ich Euch eine weiterhin schöne Herbstzeit mit noch vielen Sonnenstunden zum Geniessen - das Wetter ist momentan ein Traum.

Liebe Grüsse

Anne

Bezugsquellen:

Küchenprops (ausser Ikea-Gläser und Silberlöffel) alles aus dem Lieblingsidee Shop

Teak-Schale: HIER
Teak-Brett: HIER
Marmorbrett: HIER
Küchentuch schwarz/weiss: HIER
schwarzer Porzellan-Topf: HIER


Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...