29. September 2014

Apfel-Pfirsichkuchen und herbstliche Deko für Drinnen und Draussen


Der September neigt sich dem Ende und in unserem Garten haben wir in den letzten Wochen reichlich Äpfel ernten können. 
So ist es naheliegend, dass bei uns damit auch viel gekocht bzw. gebacken wird.  

Neben Apfelmus und klassischen Apfelkuchen habe ich am Wochenende eine Variation ausprobiert und kleine reife  Weinbergpfirsiche "verbacken".



Als "Topping" für den Apfel-Pfirsich-Kuchen habe ich Puderzucker (Puderzucker geht IMMER) und Weintrauben genommen und ein kleines Kuchen-Fähnchen gebastelt. 

Das geht supereasy und dauert keine fünf Minuten:

FÄHNCHEN-DIY

Einen Schaschlik- bzw. Holzspiess auf Wunschhöhe kürzen,  einfaches Backpapier-Rechteck ausschneiden(alternativ geht natürlich auch jegliches Pack- oder Geschenkpapier - ich hab das Backpapier zuvor einmal so richtig schön zerknautscht, damit es nicht so glatt und langweilig aussieht) mit Hilfe eines Klebestiftes um den Schaschlikspiess kleben und mit dem Dymo die entsprechende Beschriftung drucken und aufkleben. 
FERTIG!!!

Das Kuchen-Rezept gibt´s übrigens ganz am Schluss dieses Posts.


So langsam aber sicher wird es auch bei uns in der Wohnung immer herbstlicher. 
Im Lieblingsidee Showroom ist schon seit dem letzten Shopping der Herbst und sogar schon ein wenig Weihnachten eingezogen, aber daheim mag ich es wirklich erst, wenn das erste Laub gefallen ist, der Nebel früh morgens über dem Feld liegt und es abends früher dunkel wird. 


Die Kombination von natürlichen Dekomaterialien wie Kürbissen, Nüssen, Kastanien, Äpfeln und Ziermais mit Windlichtern, Tabletts und Kerzenhaltern finde ich am Schönsten.

Und da es vielerorts nur sehr schwer diese kleinen weissen Kürbisse - auch Baby Boos genannt - gibt, habe ich creme-weisse Deko-Kürbisse in zwei Formen (die sind etwas grösser also eher Big Boos ;-)) in den Lieblingsidee Shop aufgenommen (bitte HIER entlang).


Zusammen mit dem Dekogeweih-Kerzenständer , Ziermais, Haselnüssen und einem Zickzackstrauch eine simple aber dennoch hübsche Kombination für die kühlere Jahreszeit.

Und auch auf unseren Balkon sind die ersten Herbstpflanzen gewandert. 
Hier kombiniere ich gern orientalische Windlichter und Tabletts dazu. Das erinnert mich immer noch ein bisschen an Urlaub und wer erinnert sich nicht gern daran?

Ausserdem sorgen die zarten Verzierungen und Ornamente besonders am Abend für wunderschöne Lichteffekte. 


Passend dazu ist jetzt wieder das Entspannungs-Buddha-Kissen draussen  (und meine goldgelben Kissenbezüge aus dem letzten Post HIER sind im Gegenzug wieder drinnen). 



Kuchenständer: HIER
Deko-Kürbis: HIER
Geweih-Kerzenhalter: HIER
Orientalische Windlichter: HIER
Tablett: HIER
Buddha-Kissen: HIER



Und hier kommt das Apfel-Pfirsich-Kuchen-Rezept für Euch:

Herbstlicher Apfel-Pfirsich-Kuchen

Für den Belag: 
 Äpfel (ich habe Boskop verwendet), 
4-6 Weinbergpfirsiche je nach Grösse (da man etwas Verschnitt hat), 
Saft von 1/2 Zitrone, 
Zimtzucker

Für den Teig:
250g zerlassene Butter, 
250g Zucker
1 Vanillezucker (oder  1Msp. Vanillemark), 
1/2 TL Zimt, 
1/2 TL geriebene Zitronenschale, 
5 Eier, 
350 g Mehl, 
1 Pckg. Backpulver, 
1 Prise Salz

Die Äpfel schälen (entkernen) und in feine Spalten schneiden. Mit Zitronensaft und Zimtzucker beträufeln. Die Weinbergpfirsiche vierteln, entkernen und in kleinere Viertel schneiden.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Butter schmelzen und mit Zucker,  Vanillezucker, Zimt und einer Prise Salz verrühren. Dann die Eier hinzugeben und mit dem Rührgerät ca. 1 Minute verrühren. Dann das Mehl und Backpulver untermischen.

Eine Kuchenform gut fetten und den Teig darin verteilen (ich hab von der Menge noch etwas abgezweigt, um dem Junior einen Schokokuchen zu backen - dazu einfach Nutella untermischen und in eine separate kleine Kuchenform geben).

Dann von Innen nach Aussen zunächst die Pfirsiche und dann die Apfelspalten blütenförmig und möglichst eng in den Teig stecken.

Anschliessend auf der mittleren Schiene im Backofen ca. 45 Minuten goldbraun backen.
Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen und die Weintrauben mit dem Fähnchen als Deko darauf befestigen.


Ich wünsch Euch noch eine schöne Woche und geniesst das wunderbare Wetter.

Liebe Grüsse,

Anne

1. September 2014

Hello September - Die ersten Herbsttöne auf dem Balkon und ein leckerer Spätsommer-Drink


Es ist September - ein Monat, der voller freudiger Ereignisse und grosser Erwartungen steckt. 

Denn es sind nur noch zwei Wochen Sommerferien (oder besser gesagt Herbstferien ... ) in Bayern und dann beginnt für uns eine ganz neue Zeit - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. 

Unser Kleiner kommt Mitte September in die Schule und wir sind sehr gespannt, wie diese Umstellung (für uns alle) läuft. Er freut sich schon riesig darauf, schliesslich ist er ja jetzt schon gross und kein Kindergartenkind mehr. 
Ich selbst bin ein bisschen wehmütig, schliesslich stand der Kindergarten für ihn für viel Zeit zum Spielen mit Freunden, Fussball spielen auf dem Hof und hat ihm viel Raum geboten, seine Kreativität auszuleben. 
Und wir werden auch ganz besonders den Urlaub ausserhalb der Ferienzeiten vermissen. 

Aber wie heisst es so schön: Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne ...


Letzten Monat war es hier etwas ruhig, denn der August hatte einige Überraschungen für uns parat - so ist aus einem vermeintlichen Wasserrohrbruch (der letztendlich gar keiner wahr, aber das führt jetzt zu weit), der unseren Waschkeller und die Wohnung unter uns teilgeflutet hat eine wochenlange Baustelle geworden, auf der sich immer wieder Gutachter, Installateure, Klempner, Trockengeräteaufsteller, Wandaufbrecher die Klinke in die Hand gegeben haben. 

Das Ganze hatte etwas von einem Survival-Camp - denn wir durften keinen Abfluss benutzen (das betraf Küche inkl. Spüle und Spülmaschine und das Bad samt Badewanne) - immerhin das separate WC war nicht betroffen. 
Zum Glück ist mein Mann sehr erfinderisch - uns so konnten wir mit Hilfe der Poolpumpe (die brauchten wir im Garten ja eh nicht bei diesem Wetter) und vielen Metern Schlauch das Duschwasser aussen am Haus entlang in den Kellerabfluss abpumpen und auch das Betätigen der Spülmaschine war möglich, nachdem mein Mann eine Plastik-Kiste als Auffangbecken für das Spülwasser umfunktioniert hat. 
Etwas abenteuerlich und sah auch nicht so schick aus, aber es hat funktioniert. 

Ansonsten wären wir wahrscheinlich spätestens nach drei Tagen ins Hotel umgezogen. 
Nun müssen wir hoffentlich nur noch abwarten bis alles wieder trocken ist (hier laufen jetzt im Keller mind. noch 3 Wochen lang die Trockengeräte - Tag und Nacht).


Klammheimlich hat sich ausserdem der Sommer verabschiedet  - ich gehöre übrigens noch mindestens bis zum offiziellen Herbstanfang zum #teamsummer (ja es gibt auch das #teamautumn auf Instagram)  - und dennoch sind bei uns jetzt schon neue Farben eingezogen.

Ich muss zugeben - das Licht draussen ist schon anders, am Morgen gibt es die ersten Nebelfelder und das Laub beginnt sich so langsam zu färben. 

Auf dem Balkon liegt jetzt auch schon das Schaffell, das man den herbstlichen Temperaturen auch unterm Hintern vertragen kann (das kommt natürlich wieder weg, wenn´s wieder warm wird) und ich mag meinen neuen Kissen-Mix mit samtigen Grau, Schwarz-Weiss und diesem schönen Goldenen Indian Summer Farbton (oder auch senfgelb genannt ....).



 Dennoch freue ich mich schon riesig, wenn in den kommenden Tagen der Sommer noch einmal zurückkommt und wir endlich wieder mit Flip-Flop-Temperaturen rechnen können.

Dann schmeckt auch der Hugo Wild Berries wieder richtig lecker.


Und hier mein Rezept ( ist ne Eigenkreation für alle, die es nicht so süss mögen) dafür:

HUGO WILD BERRIES

Holunderblütensirup (am liebsten der von Monin)
Prosecco
Schweppes Wild Berries (statt Soda)
Brombeeren (geht auch gefroren)
Limetten
ganz viele Eiswürfel

Ich wünsche Euch einen schönen Start in den September und vielleicht bekommen wir noch einen warmen Spätsommer.

Und wer noch mehr Bilder ansehen möchte - auch von unserem Kurztrip an die Nordsee - kann mich gern auf Instagram besuchen.

Lieblingsidee auf Instagram


Bis bald und liebe Grüsse,

Anne

Kissenbezüge: H&M Home
Sonnenbrille: Calvin Klein

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...