31. Juli 2014

Mallorca - was man sehen sollte PART I



Fernweh - in Bayern haben gerade die Sommerferien begonnen und mir ist soeben bewusst geworden, dass wir bis auf einem kurzen Abstecher in den Norden in diesem Jahr keinen Urlaub im August machen werden (was irgendwie doof ist ...)

Und es ist schon wieder fast 6 Wochen her, dass wir zusammen mit Freunden auf der vielleicht schönsten Insel des Mittelmeeres - Mallorca - geurlaubt haben. 

Bereits seit mehreren Jahren fahren wir im Juni (die perfekte Reisezeit für alle die keine schulpflichtigen Kinder haben) dahin und mieten uns eine Finca - dieses Jahr sogar mit einem Pool, denn die Kinder haben Ihren Freischwimmer gemacht und so muss man zwar immer noch aufpassen, aber es geht so schnell keiner mehr unter. (und jetzt will ich natürlich auch nicht mehr ohne Pool - is ja klar).


Auf Mallorca gibt es wahnsinnig viele tolle Ecken - im Norden das Tramuntana-Gebirge mit imposanten Felsformationen und noch imposanteren Strassen (wo einem nach der 1000 Haarnadelkurve gut und gerne gepflegt schlecht werden kann ...), doch man wird nahezu an jeder Ecke mit einem fantastischen Blick (auf Berge und das Meer) belohnt und kann ausserdem endlich einmal sein fahrerisches Können richtig auf die Probe stellen. 
Es gibt sogar eine Krawattenknotenkurve auf dem Weg nach Sa Calobra - aber dazu komme ich später.

Für alle, die sich lieber entspannt auf der Insel umsehen möchten, empfehle ich, unbedingt dem kleinen Städtchen Santanyi einen Besuch abzustatten (siehe die Bilder oben).

Erstens: hier gibt es keine Hotelburgen, keinen Mc Donald´s´oder Burger King, sondern kleine wunderschöne Restaurants mit vorzüglicher Küche:

Zweitens: einen tollen Wochenmarkt (Mittwoch und Samstag), den man nicht ohne ein Grillhähnchen  verlassen darf (die sind der Knaller!!! der Stand ist beim Restaurant Goli - am besten kurz vorbestellen und dann später abholen)

Drittens: es gibt wunderschöne kleine Lädchen mit mediterraner (und inzwischen auch skandinavischer) Deko, Klamotten, Schmuck, feinen Delikatessen wie dem Flor de Sal, dass gleich um die Ecke am Es Trenc geernet wird (das heisst wirklich ernten!).

Folgende Restaurants in Santanyi kann ich u.a. empfehlen :

Restaurant Goli: zum Brunchen, Pausieren bei einer leckeren Bowle oder abends zum Barbecue auf der Dachterrasse (ist evtl. grad noch im Umbau) - Kater Mikesch fläzt sich dort gern genau unter den Stuhl meines Mannes (der dann sofort von mehreren Kleinkindern umringt wird, die die "MIAU streicheln ..." wollen, was zur Folge hat, dass er sich ab diesem Zeitpunkt keinen cm mehr bewegen kann - find ich persönlich ja sehr lustig ...) ... übrigens nicht erschrecken, wenn Ihr auf den Link vom Restaurant geht - die Frau Ochsenknecht ist nicht immer da ;-) dafür dann der Herr Mälzer

Restaurant ANO 1849: direkt an der Placa Major - vorzügliche Tapas (nicht viel, dafür originell und super frisch) und leckere Cocktails und man kann herrlich die vorbeilaufenden Leute beobachten.

Sa Cova: auch an der Placa Major vor der Kirche - Tapas-Bar und selbst gebackene Kuchen, der ideale Platz, um während des Marktes ein Gläschen Sangria zu trinken

Café Pablo: hat einen wunderschönen Patio, direkt hinter der Kirche

Noch mehr Impressionen von Santanyi gibt´s von mir auch HIER 



Aber immer nur Markt in Santanyi wird zwar nicht langweilig, aber es gibt noch so viele andere wunderbare Märkte, z.B. am Sonntag in Pollenca und am Mittwoch in Sineu.

Der Markt in Sineu ist der Grösste der Insel und zieht sich durch den kompletten Ort. Er ist zwar durchaus sehr "Touri", aber ich würde trotzdem sofort wieder hinfahren. 

Wenn man den unteren Teil schnell abhakt ( es gibt übrigens auch einen Viehmarkt da -also falls jemand mal eine Kuh oder ein Huhn oder so braucht) und in den oberen Teil des Ortes läuft, hat man erstens weniger Touristen (die haben wahrscheinlich alle keinen Bock hoch zu laufen), dafür wahnsinnig tolle Stände mit Obst, Gemüse, getrockneten Früchten, Brot, mallorquinischen Spezialitäten, Süssigkeiten und vielem mehr. 
Hier gibt es auch zauberhafte Gassen mit wunderschönen kleinen Restaurants und Bars, wo man einen leckeren Cortado (Espresso mit geschäumter Milch) oder ein kühles Cerveza (Bier - wer´s vom Fass mag bestellt ein Cana) trinken kann.







Und nicht zu vergessen, gibt es in Sineu auch gigantische Wolken - dieses Jahr haben wir solche Wolkenformationen öfter gesehen - Wahnsinn, oder?


Ein Ausflugsziel in diesem Jahr war u. a. Sa Calobra - eine kleine Bucht zwischen zwei schroffen Felsformationen, (die was´n Wunder gut besucht ist) - es empfiehlt sich entweder morgens ganz zeitig oder erst nach 16 Uhr dahin zu fahren, denn die Strasse ist kurvenreich, hier und da auch mal eng und es quälen sich tagsüber zahlreiche Busse durch. 

Dafür hat man aber immer wieder eine grandiose Aussicht und kann sogar an der Strasse frisch gepressten Orangensaft an einem Kiosk kaufen.




Das für mich Beste an Sa Calobra war der Fussweg dahin - mit einer tollen Sicht auf das Meer mit seinem unterschiedlichen Blau- und Türkistönen. Dort angekommen war ich etwas enttäuscht - die Idee dahin zu fahren, hatten schließlich auch noch andere Leute und zwar einige ...
Man teilt sich den Strand dort ausserdem auch mit einigen Ziegen, die neugierig und völlig unbeeindruckt von den Besuchern herumspazieren. Sehr lustig.

Was allerdings richtig toll war, dass wir auf dem Hinweg (versehentlich) einen Abstecher in die Cala Tuent gemacht haben - da ist kaum jemand und es gibt ein bezauberndes Restaurant - das "Es Vergeret" mit fantastischem Blick von seiner Terrasse auf die Buch rund das Meer. 



 


Wie immer müssen wir Mädels auch einen Abstecher nach Palma machen - dieses Mal in Begleitung unserer Männer und Kinder, die es ja auch galt, bei Laune zu halten. ;-)) Doch dazu mehr ein anderes Mal.

Meine Tipps für Palma, die coolste Bootsfahrt EVER (EVEEERRRR) und noch mehr Mallorca gibt´s dann demnächst im 2. Teil der diesjährigen Lieblingsidee Mallorca-Reiseserie.


Wer bis dahin noch etwas stöbern möchte, kann gerne hier einmal schauen:


Und dann habe ich noch ein kleines Anliegen - wer meinem Blog mag, kann gern für mich beim Roombeez Bloggerworkshop Gewinnspiel voten - dazu einfach auf den gelben Button hier oder an der Blog-Seite klicken und für mich abstimmen. 

Ich sag schon mal vielen lieben Dank.



Geniesst den Sommer und wer noch seinen Urlaub vor sich hat, dem wünsche ich viel Spass und gute Erholung.

Noch mehr Bilder gibt´s täglich bei mir auf Instagram - schaut doch mal HIER vorbei.

Sonnige Grüsse

Anne

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...