23. Oktober 2013

Halloween Decoration - Das Kürbis DIY


Nicht mehr lange und es steht Halloween vor der Tür. Jetzt wird es also langsam Zeit, sich um die Deko zu kümmmern. 
Ein selbstgeschnitzter Kürbis gehört auf alle Fälle dazu und ist ohne grossen Aufwand hergestellt.
Naja, ein bisschen Kraft (oder besser ein Mann, der einem hilft, wenn das Aushöhlen zu anstrengend wird) vielleicht schon.
Zunächst wird also ein Motiv (hierzu habe ich nach gruseligen Kürbisbildern gegoogelt) mit einem Stift, z.B. Kugelschreiber vorgezeichnet) und dann beginnt man mit dem oberen Teil, der im Zickzack abgeschnitten wird. 
Hat man den "Deckel" gelöst, muss der Kürbis ausgehöhlt werden. Das geht am besten mit einem Esslöffel und kann je nach Grösse des Kürbisses etwas dauern.


Nun sind die Augen und dann der Mund des Gruselkürbisses dran. 
Mit einem kleinen spitzen Küchenmesser kommt man hier am besten voran.


Mit dem Inhalt lässt sich noch ein Süppchen kochen (dazu kommt demnächst noch ein Rezept von einer scharfen Kürbissuppe mit Ingwer und gerösteten Pinienkernen) - obwohl wir für Suppen eher den Hokkaido oder Butternut-Kürbis bevorzugen - die schmecken einfach besser.

Nun noch Blockkerzen  oder Teelichter reinstellen und fertig ist der Halloweenkürbis.

Da es derzeit sehr warm ist, kann es sein, dass der Kürbis nicht so lange hält, besonders wenn er in der Sonne steht.
Von daher unbedingt würde ich immer etwas darunter stellen (z.B. einen Teller) und nicht zu zeitig vor Halloween starten (ich spreche aus Erfahrung ;-)).

Das Kürbisschnitzen macht übrigens auch den Kleinen Spass (bitte nur unter Aufsicht).

Besonders weil er abends schaurig schön leuchtet.

Viel Spass beim Basteln und liebe Grüsse

Anne

PS: Follow me on Facebook and new on Instagram.







20. Oktober 2013

Herbstzauber auf dem Land - Part I

Als wir kürzlich für ein paar Tage meine Eltern besuchten, haben wir einiges unternommen, u. a. waren mein Mann und ich in Prag (doch dazu demnächst mehr). 
Eine knappe halbe Stunde Fahrt von meiner Heimatstadt Görlitz entfernt, liegt das hübsche Örtchen Rietschen mit der Erlichthofsiedlung und zum diesjährigen Fischerfest haben wir uns dorthin auf den Weg gemacht.
Ein Ausflug, der sich lohnt - sowohl für Gross als auch Klein. 
Meine Mama hatte sogar zwischenzeitlich ein Stinktier (!!!) namens Emma auf dem Arm (und ich hab Abstand gehalten - man weiss ja nie ... ). Zum Glück war die Stinktierdame brav.
Leckere regionale Spezialitäten gibt es dort auch - doch dazu mehr ein anderes Mal. 
Hier wird alles mit viel Liebe zum Detail gemacht und man kann sogar noch einiges lernen - z.B. welche Apfelsorten es gibt bis hin zur Pilzkunde - ein Fest für die Sinne.
Ausserdem wird hier besonders schön natürlich dekoriert - rundum die Schrotholzhäuser in Handarbeit mit Naturmaterialien, saisonalem Obst und Gemüse. 
Wenn Ihr also in der Nähe seid, dann besucht doch mal in Rietschen den Erlichthof - dem lebendigen Museumsdorf. 
Auch ausserhalb der regelmässigen Feste lohnt sich ein Besuch. denn es gibt eine Keramikwerkstatt, einen Schokoladen-Haus, ein Scheunencafé, einen bunten Laden, ein Museum und vieles mehr. Wer möchte, kann hier sogar übernachten.
Mehr Infos dazu gibt es auch HIER.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag.
Viele Grüsse
Anne

12. Oktober 2013

Lichterglanz Showroom Shopping in Erlangen

In einer Woche ist es wieder soweit. Ich öffne den Lieblingsidee Showroom (nur 1-mal im Oktober) für  das "Lichterglanz Showroom Shopping". FREU!!!

Am Freitag, den 18. Oktober von 18.00 - 21.00 ist jeder herzlich eingeladen, uns zu besuchen und sich in Ruhe im Showroom umzuschauen. 

Es wird sehr stimmungsvoll mit viel Kerzenlicht und schon ein bisschen weihnachtlicher Dekoration (aber ich werd´s noch nicht übertreiben - obwohl, wenn man mal so dabei ist ...).


Ausserdem gibt es wie immer viel zu entdecken - Schmuck, Tücher in Herbst- und Winterfarben, tolle Lampen für zauberhaftes Licht, Deko von Buddhas bis zur weissen Kuckucksuhr (die wiehert), Schönes für das Kinderzimmer. Und nur im Showroom (nicht online) kann man Musterstücke und Einzelteile zum Schnäppchenpreis ergattern. Und dazu gemütlich ein Gläschen Prosecco trinken.  Wer mag mit einen Schuss Lavendelsirup. (Meine Mama hat mir - aufgrund mehrfacher Nachfrage beim letzten Showroom Shopping - extra wieder ihren selbstgemachten Lavendelsirup mitgegeben.) 
Hört sich doch gut an, oder?



Dieses Mal kommt ausserdem meine liebe Freundin Steffi zu Besuch und bringt Ihre traumhaft duftenden handgesiedeten Seifen, Badeherzen, Badeschokoladen und zart schmelzende Körperbutter von Emarelle mit. Wer vorab schon mal schnuppern möchte, kann das gerne in Ihrem Badeträumchen Online Shop  tun.

Die genauen Daten und Adresse für nächsten Freitag etc. findet Ihr auch auf der Lieblingsidee Facebook-Seite HIER  oder im Online Shop HIER.

Ich freue mich sehr auf Euren Besuch.

Wer noch mehr Informationen benötigt, kann mir gerne einen Kommentar hinterlassen, eine Email schicken oder Kontakt via Facebook aufnehmen.

Bis dahin wünsche ich Euch noch einen schönen Tag.

Bis bald und liebe Grüsse

Anne

8. Oktober 2013

Oriental Decoration

Wenn man clevererweise die Speicherkarte im Laptop seiner Eltern vergisst (die nur schlappe 420 km weit weg wohnen), ist das ziemlich doof unschön. 

Besonders wenn man vorhatte, einen Post über Prag  zu machen (weil man dort letzte Woche einige schöne Tage verbracht und soviel zu erzählen hat), die Fotos aber noch nicht auf dem eigenen Laptop sind (und auch nicht in Dropbox - ja suuuuper - immerhin gibts es hier auf Instagram ein paar Schnappschüsse -).

Und wenn man Fotografieren will und nicht weiss, wo sich die anderen Speicherkarten so rumtreiben ... 
So what  - dann greifen wir halt auf einige Fotos zurück, die ich letztens zum Thema Orientalische Dekoration und Beleuchtung für den lieblingsidee Online Shop geschossen habe. 


Ich mag diesen Look ganz besonders. 

Das Thema Schwarz und Weiss - und oh ich vergass Kupfer - wird nun schon monatelang auf sämtlichen Dekoblogs durchgenudelt. (mit dem Effekt, das ich auch viel Schwarz und Weiss in der Wohnung - allerdings hauptsächlich in Form von Kissen und Bilderrahmen habe, aber das muss ich nicht auch noch fotografieren, oder?) 

Und jetzt wo es herbstlich wird, mag ich es warm und gemütlich.


Das Wunderbare an Orientalischer Deko ist, dass sie sich so herrlich in Bestehendes integrieren lässt - ob nun Standlaternen kombiniert neben dem alten Esszimmerschrank oder Windlichter auf einem Spiegeltablett als Highlight auf dem Sideboard oder Couchtisch - nur wenige Handgriffe und man hat einen neuen Look. 

Die orientalischen Lampen, Laternen und Windlichter die ich zusammengestellt habe, findet ihr hier und hier im lieblingsidee Onlineshop.


In unserem Bad hängt der orientalische Spiegel ( hier gibt es noch einen davon).
Ein Foto davon kann ich nun leider momentan nicht schiessen, aber immerhin zeigen wie es vorher aussah - siehe hier

Dann muss man sich jetzt nur den Spiegel neu dazu denken. Geht doch, oder?


Die orientalischen Tabletts, Truhen, den Teetisch, die Schränkchen und Capizvorhänge findet ihr hier und hier.

Und wer Lust und Zeit hat, der ist herzlich eingeladen, sich die Deko (und noch viel mehr) nächste Woche 
am Freitag, den 18. Oktober 2013 
beim lieblingsidee Showroom Shopping in Erlangen 
(Infos dazu findet ihr hier oder demnächst auch auf Facebook unter www.facebook.com/lieblingsidee) live anzusehen. 

Ich hoffe, dass morgen endlich der Speicherchip im Briefkasten ist, so dass ich von unserem Trip nach Prag berichten kann - schliesslich stehen die Herbstferien vor der Tür und Prag zu besuchen, lohnt sich wirklich. 

Habt noch einen schönen Abend.

Vielen Grüsse und bis bald

Anne

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...