8. Mai 2012

Spargelsuppe mit gerösteten Pinienkernen und Speck

Vor einiger Zeit habe ich dieses klassische Spargelrezept hier vorgestellt und versprochen, noch unsere Spargelsuppe mit gerösteten Pinienkernen und knusprigen Speck nachzureichen. 

ET VOILA ...

Rezept

Zunächst wurden die übrig gebliebenen Spargelstangen aus unserem ersten Spargelrezept im Spargelwasser (darin wurde der Spargel gekocht) eingefroren 
(muss man natürlich nicht, wenn man gleich am nächsten Tag die Suppe kocht, dann nur kühl stellen).
Also alles wieder auftauen und erhitzen.
Das Wasser mit dem Spargel leicht köcheln lassen, dann pürieren (Spargel vorher etwas klein schneiden) und ziehen lassen. 
Anschliessend alles durch ein Sieb passieren, ein bisschen davon abschöpfen und mit ein wenig Mehl oder Speisestärke in einem Glas glatt rühren und zurück in den Topf geben. 
Dann noch einmal kurz aufkochen und je nach Geschmack mehr oder weniger Sahne hinzufügen. 
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 Noch einmal schaumig pürieren (damit es hübsch aussieht).
Mit ein wenig gutem Olivenöl vor dem Servieren verfeinern.
Nebenbei den Speck (in unserem Fall Parmaschinken) in der Pfanne knusprig braten und die Pinienkerne vorsichtig mit einem kleinen Tropfen Öl und einer Prise Salz bei mittlerer Temperatur in der Pfanne anrösten.

BON APPETIT!

1 Kommentar:

Shabby-Rose hat gesagt…

Liebe Anne,
bin durch Zufall über deinen Blog gestolpert und er ist sehr schön.
Hab mich gleich als Leser bei dir eingetragen.

Hab eine schöne Woche, vielleicht liest man sich mal öfter's.

Liebe Grüße von
Ramona

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...