12. April 2012

Neulich im Görlitzer Tierpark

Wenn wir meine alte Heimat Görlitz besuchen, ist für uns ein Ausflug in den Tierpark nahezu Pflicht. Ostersonntag war es endlich wieder soweit.
Für unseren Kleinen ist es ein Riesenspass, denn hier wird viel geboten. 
Es gibt u. a. einen tollen Stall im angelegten Bauernhof, in dem wir dieses Mal in der neuen Brüterei einer kleinen Ente beim Schlüpfen zugesehen haben.
Spannend, wenn auch eine ziemliche Geduldsprobe für unseren Sohn. 
Jetzt im Frühjahr gibt es viele Jungtiere, wie z.B. das kleine Kamel (das momentan noch einen Namen braucht), Mini-Meerschweinchen oder die lustigen Hängebauchschweine, die überall herumwuseln.
Im tibetischen Dorf und auf liebevoll angelegten kleinen Spielplätzen können sich Kinder wunderbar austoben und auf den Entdeckerpfaden noch so einiges über Flora und Fauna lernen. 
Der Pfau war bei unserem Besuch auf Brautfang und hat sein herrliches Federkleid in voller Pracht gezeigt. Ein faszinierendes Schauspiel.
Im Görlitzer Tierpark findet man sowohl asiatische Haus- und Wildtiere, wie z.B. Yak und Rhesusaffen als auch alte und moderne Haus- und Wildtierrassen, die für die Region Oberlausitz typisch sind.


Wer also Görlitz oder seine Umgebung besucht, sollte auf jeden Fall ein paar Stunden für den Tierpark einplanen.
Es lohnt sich auf alle Fälle.

Mehr über den Tierpark findet ihr HIER.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...