10. April 2012

Asparagus & Schnitzel ... der erste frische Spargel

Der erste frische Spargel aus der Region ist da. 
Und obwohl ich zunächst etwas skeptisch war, schon super lecker.
 Zu Spargel essen wir am liebsten ganz klassisch paniertes Schnitzel mit Kartoffeln und brauner Butter.

Rezept

Kartoffeln in Salzwasser kochen.
Schnitzel klopfen (ich mag Schwein lieber als Kalb), pfeffern und salzen, in 1. Mehl, 2. Eigelb und dann 3. Paniermehl wenden und anschliessend in viel Butter (oder Butterschmalz) braten.
Wasser(mit Salz, Zucker und etwas Butter)aufkochen und Spargel darin bei niedrigerer Temperatur ziehen lassen. 
Für die braune Butter selbige schmelzen, dann bei mittlerer Hitze  bräunen und Semmelbrösel hinzugeben, vor dem Servieren mit Salz abschmecken
Nach Belieben mit frischer Petersilie dekorieren.


 Lustig ist, wenn man erst beim Kochen merkt, dass der Spargeltopf abhanden gekommen ist ... 
... und nach ein wenig Recherche feststellt, dass man ihn Freunden für Glühwein geborgt hat. 
So ein Spargeltopf ist eine sehr praktische Hilfe, da der Spargel senkrecht im Einsatz steht und die Spargelköpfe oben nur gedämpft werden und somit schön knackig bleiben.

Von den "Resten" (3 Spargelstangen im Spargelwasser eingefroren) gab´s noch eine leckere Spargelsuppe mit gebratenem Speck und gerösteten Pinienkernen. 

Das Rezept dazu gibt´s demnächst.

Ich wünsche eine schöne Woche.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...